April 2022 – Update 5

Finale – Sieg!

Das österreichische CanSat-Finale fand in Linz im Ars Electronica Center statt.

Tag 1:
Alle heuer teilnehmenden Teams haben sich im Ars Electronica Center eingefunden und sich gegenseitig kurz vorgestellt. Esero Austria hat uns noch eine kleine Einleitung in die folgenden Tage gegeben und dann ging es los.

Um 20:00 Uhr war die Abgabe an das TU Wien Space Team geplant. Doch es sollte anders kommen.
Eine halbe Stunde vor der Deadline wurde unser Flighcontroller stark beschädigt… Also, ganze Drohne auseinander bauen, FC austauschen und alles wieder neu zusammenbauen. Mit 30 Minuten Verspätung haben wir es dann endlich geschafft.

CanSat zsammengebaut & ausgeklappt
CanSat zerlegt

Tag 2:
Launch Day!

Der große Tag, an dem die CanSats mit der Rakete des Space Teams in ca. 300m Höhe geschossen und dann ausgeworfen werden.

Früh am Morgen wurden wir von einem Bus abgeholt, mit dem wir dann 1,5 Stunden zum Flugplatz in Schärdingen-Suben gefahren sind. Kurz vor Ankunft der große Schreck: Wir haben unsere Fernbedienung vergessen!
Nach 20 Anrufen und ganz vielen Nerven und 2 Stunden Wartezeit in der Kälte konnten wir über ein Taxi den Controller aus dem Hotel herbringen.

Nun konnte es endlich losgehen.
3…2…1… und unser CanSat flog kerzengerade zu Boden. Naja, das war etwas anders geplant. Beim Aufprall ist leider ein Arm gebrochen.

Während einer langen Nacht haben wir dann die Abschlusspräsentation gemacht und unsere Flugergebnisse analysiert, wodurch wir den CanSat bis zum nächsten Tag wieder voll funktions- & flugfähig machen konnten.

Schärdingen-Suben Flugplatz, kurz vor dem Start
Gebrochener Arm nach dem Sinkflug

Tag 3:

Die Abschlusspräsentationen standen an, die wir vor der Jury, dem Esero Team, dem Space Team und natürlich uns gegenseitig vorgestellt haben.

Danach durften wir uns im Museum umsehen, während die Jury sich über eine Stunde besprochen hat. Endlich wurden wir zurück in den Saal gebeten. Jedes Team bekam gutes und kritisches Feedback über die letzten Tage. Dann erschien unser Logo plötzlich auf dem großen Bildschirm… Team engInuity hat gewonnen!

Wir können es gar nicht glauben und sind unendlich dankbar! Nach einer weiteren Stunde mit vielen Fotos und Tipps vom Space Team machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Unser CanSat mit dem Gewinnerpokal
Unser Team + Jury mit dem Gewinnerpokal

Sieg!

Was für eine Achterbahnfahrt, doch sie hat sich gelohnt.
Viel harte Arbeit hat sich endlich ausgezahlt, und unser Team konnte mit dem Drohnen-CanSat überzeugen!

Nun geht die Reise für uns weiter zum europäischen Finale, welches heuer im Juni in Bologna, Italien stattfindet.

Jetzt liegt noch einmal ganz viel Arbeit für uns auf dem Stundenplan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.